Nocebo

ein Pacman der einen Smiley schlucktDer Placebo-Effekt war mir ja bekannt. Aber auch das Gegenteil ist möglich. Die Wikipedia übersetzt Nocebo mit: ich werde schaden.
Beispiele für negative Auswirkungen sind ärtztliche Fehldiagnosen und Beipackzettel von Medikamenten. So kann es auch ohne eine Krankheit oder ohne Nebenwirkungen zu Symptomen derselben kommen.
Ein Placebo-Phänomen konnte ich ein- oder zweimal bei mir selbst beobachten. Nachdem sich alle Zeichen einer nahenden Grippe eingestellt hatten, habe ich mich einfach nicht davon beeindrucken lassen. Die Nichtbeachtung und ein mentales Ankämpfen dagegen schienen dann tatsächlich den Ausbruch zu verhindern. Klingt hoffentlich nicht zu esoterisch. Denn auch die Wissenschaft bestätigt solche Wirkungen und dies sogar wenn die Patienten wissen, dass sie nur Traubenzuckerpillen bekommen. Aber wie auch bei den Nocebos betrifft es nur die Symptome.

Fazit: positiv denken und einfühlsame Mediziner mit mehr Zeit für die Patienten

Quelle
Windrad-Syndrom: (Spiegel)

UPDATE — passend zum Herbst: → Eingebildete Pilzvergiftung: (Wikipedia)

not AS it’s BEST

Asbestfaser unter dem Mikroskop

Asbestfaser unter dem Mikroskop

Was die Bildern hier schrecklich schön zeigen, ist der Grund im LAB eine Sommerpause einzulegen.
Denn unsere ehemaligen Nachbarn vom Industriemuseum haben eine neue Heimat gefunden. Das alte Gebäude wird abgerissen und hat ein komplettes Wellasbestdach. Deshalb komm ich erst wieder vorbei wenn alles weg ist und es mal richtig windig oder regnerisch war.

Asbestfaser unter dem Mikroskop

Asbestfaser unter dem Mikroskop

Ich bin da so vorsichtig, weil ich in einer Mail von einer Freundin folgendes lesen musste.
„… übrigens ist es eine rein mathematische aufgabe, die klarwerden läßt, warum es so wenige therapie-optionen gibt. 160 menschen/jahr erkranken in deutschland, 90% der fälle sind asbestinduziert, die noch momentane zunahme an erkrankungen wird bei 2020 zurückgehen bei einer latenzzeit von 20-30 jahren. danach wird zumindest in mitteleuropa ziemlich schluss sein mit asbest. übrig bleiben quasi 16 menschen/jahr, die erkranken. da werden keine millionen an euro in die forschung gebracht. das erklärt sich von selbst. ich meine das auch nicht zynisch, denn das geld müsste von irgendwo kommen. aber wo ist heutzutage schon noch ‚irgendwo‘? brustkrebs und andere krebserkrankungen sind zahlenmässig einfach interessanter, weil eine abnahme der medikamente gewährleistet ist. …“

Bildquelle: → Wikipedia