nur ein Jahr

Bis Ende 2010 sind weltweit etwa 300.000 Tonnen hochradioaktiven Abfalls angefallen. Wieviel davon das extrem giftige und glücklicherweise nicht in der Natur vorkommende Plutonium ist weiß ich nicht, aber die Halbwertzeit von Plutonium 239 beträgt 24.000 Jahre.

Quellen: → Wikipedia, → Umweltlexikon-Online

! ! ! S T R O M A N B I E T E R W E C H S E N ! ! !

„Helm ab zum Gebet“

Heute gebührt mein Dank, den Mitbürgern die sich vor dem Bundespräsidentensitz zu Gehör gebracht haben. Neben der Ehrerbietung für einen zumindest moralisch gescheiterten Politiker steht hier für mich auch militärisches und religiöses Gehabe zur Diskussion.
Von den Privilegien für das geschiedene Staatsoberhaupt halte ich einzig den Personenschutz für „alternativlos“ und dies vorrangig zum zukünftigen Schutz vor sich selbst.

In meiner erhofften Zukunft haben Gewehre, Kreuze, Fakeln und Ehrensolde keine oder eine neue Bedeutung.

Zählpixel

Illustration

gerade eins erwischt

Beim Einsatz von Ghostery ist mir das Zählpixel begegenet. Dies kannte ich noch nicht und so hab ich mal wieder die Wikipedia bemüht:
… dabei wird ein unsichtbares Pixel auf einer Webseite oder in einer E-mail mitgeladen und dadurch ein Tracking ohne Logdatei-Auswertung möglich …
Im letzten Medienradio wird das Thema auch kurz aufgegriffen. Wer Online-Texter nicht von der Vergütung ausschließen will sollte die zählenden Pixel der VG Wort in Ghostery nicht blocken!

Ghostery

Bevor ich noch Sterne bekomme schreib ich mal was über Software.
Seit ein paar Wochen benutze ich Ghostery, damit werden plötzlich Tracking- und Analyse-Skripte sichtbar und einfach abschaltbar. Das einzige Problem bisher ist das Kommentare via DISQUS mit geblockt wurden, läßt sich aber einfach ausschließen.

Quelle

Rezept #2: Kartoffel-Pastinakensuppe

  1. eine große Stange Lauch und Pastinaken gewürfelt anbraten bis sie weich sind
  2. Kartoffeln und danach 1,5 Liter Brühe zugeben
  3. salzen, pfeffern und 30–40 Minuten köcheln
  4. zusätzlich hab ich noch etwas Curry, Knoblauch und Senf untergerührt
  5. alles pürieren, etwas Soja-Reismilch, Zitrone dazu und mit Petersilie garnieren

Originalrezept aus dem Buch: „Suppen aus aller Welt“ von Anne Wilson

Wegen „gabs nich“, hab ich die Karotten durch Pastinaken ersetzt und
auf Sahne hab ich wegen wunder Kuheuter verzichtet.
Die Wikipedia kennt die Pastinake auch als „Germanenwurzel“.

Rezept #1: Spaghetti mit gebratenem Blumenkohl

  1. Blumenkohlröschen mit Muskat, Salz und Garam Masala dämpfen
  2. Brotwürfel rösten
  3. Spaghetti kochen
  4. Blumenkohl anbraten, eingelegten Knoblauch darüber pressen und mit Sojasosse, Erdnussbutter, Harissa, Salz und Pfeffer abschmecken
  5. Spaghettti, Blumenkohl und Brotwürfel gemeinsam servieren
  6. etwas Zitronensaft darüber und fertig

→ Quelle der Inspiration